Warum bautzen.info?

bautzen.info entstand aus der Idee heraus, die Türme von Bautzen als ein Wahrzeichen von Bautzen bekannt zu machen. Im Jahr 2013 bildete sich eine Vermarktungskooperation unter den Türmern von Bautzen. Als die “Türmer von Bautzen” initiieren wir seit dem verschiedene turmübergreifende Events und Erlebnisse. Im Rahmen unserer Zusammenarbeit wurde uns klar, dass ein gemeinsamer Auftritt der Türme in der Öffentlichkeit auch die Vielseitigkeit der Möglichkeiten und Erlebnisse rund um die Türme von Bautzen besser widerspiegelt.

Wir begannen mit der Planung einer gemeinsamen Plattform für die Türme von Bautzen. Während der Entwicklung wurde mehr und mehr klar, dass das Leben in und um die Türme herum enger mit dem Leben und Geschehen der Stadt verwoben ist als zunächst erwartet und die Präsentation der Türme nur durch die Zusammenarbeit Vieler möglich wird. Wir laden daher jeden ein, Bautzen als die Türmestadt in der Oberlausitz bekannt zu machen. Die Türme von Bautzen als einen Erlebnisraum für Kultur, Geschichte und Unterhaltung zu nutzen, ist das Ziel von bautzen.info .

Warum Türmestadt Bautzen?

Weit ins Land hin sichtbar begrüßen die Türme schon seit Hunderten von Jahren Bautzener und Reisende. Diese alten und hohen Gemäuer der Stadt sind lebendige Zeugen der mehr als 1000jährigen Geschichte von Bautzen. Vor mehreren hundert Jahren errichtet, erfüllten und erfüllen die Türme immer dem Zeitgeist entsprechend ihre Aufgaben in der Stadt. Ihre Nutzung als Portale für Handel und Handwerk, als Boten für Neuigkeiten und Informationen oder als Botschafter für Bautzen sollen auch weiterhin Aufgaben der Türme von Bautzen sein.

Die Aufgabe ein herzlicher Gastgeber und spannender Erlebnisraum für die Bautzener und die Besucher der Stadt zu sein, ist dabei eine neuere Nutzungsmöglichkeit (seit 1913).  Sie können damit zu Recht als Symbol für Tradition,  Nachhaltigkeit und Vielfalt in Bautzen betrachtet werden. Die Türme waren, sind und werden ein Teil der Geschichte von Bautzen.

Wer sind die Macher von bautzen.info?

Sebastian Benad

der weitgereiste Touristiker . . .

Während seiner Jugend verbrachte Sebastian Benad schon viele Stunden seiner Freizeit in der Altstadt von Bautzen. Seit damals war er begeistert von der einzigartigen Stadtansicht Bautzens, welche sich nach allen Himmelsrichtungen eröffnet. Nach einer Ausbildung in Berlin, folgten mehrere Jahre als Mitarbeiter für einen Reiseunternehmer im europäischen Ausland sowie einige Jahre als Mitarbeiter im Bereich Veranstaltungsmanagement in Hamburg und Dresden.

Mit Beginn seines Studiums des „Tourismusmanagement und Tourismusmarketing“, zog es ihn im Jahr 2009 wieder zurück in die Oberlausitz. Studienbegleitend entwickelte er in Kooperation mit einem Freund aus Kindeszeiten, die erste interaktive Stadtrallye für Bautzen. Dieses Erlebnis ist als Karasek Event Bautzen bekannt. Im Rahmen der Umsetzung der Stadtrallye, lernte er Andreas Thronicker, den Lauentürmer, kennen. Dieser erzählte ihm von seinen Bestrebungen mehr Besucher in die Türme von Bautzen zu locken.

Von diesem Gedanken getragen, begannen beide nach und nach, kleinere turmübergreifende Projekte wie die Türme – Krimi-Nacht umzusetzen. Im Rahmen seiner Master-Thesis und dem damit verbundenen sehr erfolgreichen Abschluss seines Studiums, war es Benad möglich, Potenziale und Wege aufzudecken, die Türme von Bautzen intensiver zu nutzen. Als aktives Mitglied im Tourismusverein Bautzen-Budyšin ist es sein Ziel, die Türme von Bautzen in all ihren Facetten als Gesamtheit zu vermarkten und damit mehr Menschen für Bautzen und seine Türme zu begeistern. Sebastian Benad lädt alle, die sich mit dieser Idee identifizieren können, ein, die Vision „Türme-Stadt Bautzen“ anzupacken.

der kreative Supporter . . .

Michél Walther, geboren in Dresden, ist Geschäftsführer der Online Agentur azobit GmbH, mit Sitz im Gewerbepark Bautzen. Seit 2011 ist er Wahl-Bautzener und traf 2013 erstmals beim planen von Turm Events für die Firma auf Andreas Thronicker und Sebastian Benad. Schnell wuchsen erste Ideen die Turm Events nicht nur für Touristen anzubieten, sondern auch dem Bautzener näher zu bringen.

Viele Gespräche wurden geführt und man hörte den Menschen zu. Dann berieten sich Benad, Walther und Thronicker und packten zusammen bautzen.info an. Michel Walther meint Bautzen ist nicht langweilig, wie manche denken. Doch aus seiner Sicht muss auch etwas dafür getan werden, dass die Stadt noch mehr an Attraktivität gewinnt.

Michel Walther

Vision für die „Türme-Stadt Bautzen“

Schon von der Ferne begrüßen die Türme von Bautzen als elementarer Bestandteil der Stadtansicht von Bautzen die Gäste und Einwohner der Stadt. Liebevoll und nachhaltig gestaltet machen die Türme moderne Funktionalität in historischer Kulisse erlebbar. Ziel ist es, vielfältige Erlebnisse und innovative Dienstleistungen rund um die Türme von Bautzen anzubieten. Im Jahresverlauf werden mehrere turmübergreifende Veranstaltungen initiiert, welche durch die Mitwirkung des Türmer-Netzwerkes ihre Vielfalt erhalten. Die so geschaffenen Erlebnisangebote für Bautzen, sind ein zusätzlicher Impulsgeber die Innenstadt von Bautzen zu besuchen und zu erleben.

Unter dem Dach der Türme von Bautzen existiert ein Türmer-Netzwerk, welches Freizeitdienstleister, den Innenstadthandel, öffentliche Einrichtungen und Kreative dazu befähigen soll, die Türme-Stadt Bautzen für ihre Einwohner und Gäste, als einen attraktiven Lebens- und Erlebnisraum zu gestalten. Das Türmer-Netzwerk strebt im Rahmen der Leistungserstellung nach hoher Qualität, um den Einwohnern und Gästen von Bautzen ein ganzheitlich positives Stadt-Erlebnis zu ermöglichen. Die Vermarktungskooperation unter dem Dach der Türme von Bautzen repräsentiert neben Gemeinschaftssinn und Nachhaltigkeitsgespür, gelebte Werte wie Toleranz, Herzlichkeit und Gastfreundschaft. Jeder der sich aktiv am Türmer-Netzwerk beteiligen möchte, ist zu jeder Zeit herzlich dazu eingeladen.