Museum Bautzen | Muzej Budyšin – Die ganze Vielfalt auf drei Etagen

Das Museum Bautzen zählt mit über 2.000 m² Ausstellungsfläche zu den größten Regionalmuseen in Sachsen. Mit vielen interaktiven Angeboten sowie Hör- und Multimediastationen sogar zu den modernsten in der Oberlausitz. Auf drei Ebenen präsentiert die ständige Ausstellung die Themenrundgänge Region, Stadt und Kunst: Detailreich werden der Naturraum Oberlausitz, ur- und frühgeschichtliche Siedlungsspuren sowie Leben und Brauchtum in der Region vorgestellt. Zahlreiche Exponate erzählen von der Geschichte der über 1.000 Jahre alten Stadt Bautzen. In der Kunstgalerie werden Gemälde und Skulpturen von der Renaissance, über den Impressionismus und Expressionismus bis in die Moderne gezeigt.

Wohltäter ermöglichen die Eröffnung des Museum Bautzen

Die Geschichte des Museums beginnt vor über hundert Jahren mit der Gründung des  »Alterthumsmuseum der Stadt Bautzen« 1869, angeregt durch den Buchhändler Oskar Roesger (1843–1910). Vorläufig leihweise überließ Roesger, erster Förderer des Stadtmuseums Bautzen, damals der Stadtgemeinde die von ihm zusammengetragenen ur- und frühgeschichtlichen Objekte, Bücher, Archivalien, Münzen, Stadtansichten sowie kunsthandwerkliche und Gegenstände des häuslichen Gebrauchs. Dank des Sammeleifers von Roesger gingen in den folgenden drei Jahrzehnten etliche Nachlässe und Spenden vornehmlich wohlhabender Persönlichkeiten und Schenkungen aus städtischem Besitz in das Museum ein. Die Zuwendungen bildeten die Basis des Sammlungsprofils, das sich bis heute in die Bereiche Ur- und Frühgeschichte, Naturkunde, Regionalgeschichte, Stadt- und Kulturgeschichte und Kunst gliedert. Mit maßgeblicher Unterstützung von Carl Ernst Otto Weigang (1832–1914), Besitzer einer Chromolithographischen Kunstanstalt und Großdruckerei in Bautzen, erfolgte nach zweijähriger Bauzeit 1912 die Übergabe des modernen, nun bezeichneten „Provinzialmuseums der sächsischen Oberlausitz“ an die Öffentlichkeit.

Museum Bautzen 2004 neu eröffnet

Seit 2004 wurde das Innere des denkmalgeschützten Hauses umfangreich saniert und im Mai 2009 wiedereröffnet. Die Exponate werden seither in einer neu konzipierten Dauerausstellung präsentiert. Zahlreiche Hörstationen, Filmsequenzen und interaktive Medienstationen bringen dem Besucher die Inhalte näher.

Die Geschichte der Oberlausitz erleben

In der Themenebene Region illustrieren Exponate aus der archäologischen Sammlung den urgeschichtlichen Besiedlungsgang in der Oberlausitz. Exponate aus verschiedenen Epochen der Urgeschichte werden gezeigt und finden in einem dem slawischen Stamm der Milzener gewidmeten Raum ihren Abschluss. Die Räume der volkskundlichen Sammlung stehen mit ihren niedrigen Decken, knarrenden Holzdielen und historischen Alltagsgegenständen für eine heute fast vergessene Lebenswirklichkeit.

Was man über Bautzen wissen sollte

In der Themenebene Stadt wird die über 1000-jährige Geschichte Bautzens lebendig. Der Rundgang führt über das Wachsen der Stadt im Mittelalter, die Berührung durch Kriege in der Neuzeit, das kulturelle Leben im 19. Jahrhundert bis zur „Friedlichen Revolution“ von 1989. Die Installation einer vollständigen Bautzener Drogerie von 1896 lässt ein Stück des historisch städtischen Alltags wieder aufleben.

Die Schätze der Stadt Bautzen

Die dritte Themenebene ist den Schätzen der Kunstsammlung gewidmet. In der Gemäldegalerie des oberen Stockes befinden sich Kunstwerke der deutschen Malerei von der Renaissance bis zum Anfang des 21. Jahrhunderts. Ein Höhepunkt der Ebene ist der Carl-Lohse-Saal, in dem die deutschlandweit größte Sammlung aus Lohses früher Werke gezeigt wird. Mit dem Erwerb der bedeutenden Jugendstilsammlung von Giorgio Silzer findet zudem hochwertiges Kunsthandwerk mit Objekte aus Glas, Zinn, Silber und Keramik ihren Platz im Schauraum Jugendstil.

Das Team des Museum Bautzen | Muzej Budyšin freut sich auf Ihren Besuch.

Mit Geschichtenerzählerin Elisia durch Bautzen

(0)

Tagung im Turmsaal

(0)

Mit dem Lauentürmer unterwegs – die türmische Stadtführung

(0)

Bautzener Bierführung

(0)

Stadtschreiber Stadtführung durch Bautzen – die Stadtführung des notarius civitatis

(0)

Karasek Event Bautzen

(0)

Drei Türme, ein Fall – Der Türme-Krimi in Bautzen

(0)

Führung Alte Wasserkunst Bautzen

(0)

Was im Lauenturm geschah – Die Lauenturm Führung

(0)

Märchen für Erwachsene – erotische Turm-Geschichten

(0)

Kinder – Märchenstunde im Lauenturm

(0)

Alte Sagen und vergessene Legenden – die sagenhafte Stadtführung

(0)

1000 Jahre, 1000 Perspektiven – Die Stadtführung für Bautzener

(0)

Ritterschlag im Lauenturm – Seminar für echte Helden

(0)

Kunstspaziergang durch Bautzen

(0)

Stadtführung – Handel im Wandel

(0)

Der Traum vom Fliegen – Papierflieger für Groß und Klein

(0)

Vom Dunkel ins Licht – die Untergrund Stadtführung

(0)

Das klingende, singende Türmchen

(0)

Sprichwörtliche Stadtführung

(0)

Gruselabend in der Türme-Stadt

(0)

Standort in Bautzen:

Museum Bautzen | Muzej Budyšin
Kornmarkt 1
02625 Bautzen

Tel. +49 (0)3591 534933
Fax. +49 (0)3591 534940

Öffnungszeiten:

Mo geschlossen
Di 10.00 Uhr bis 17.00 Uhr
Mi 10.00 Uhr bis 17.00 Uhr
Do 10.00 Uhr bis 17.00 Uhr
Fr 10.00 Uhr bis 17.00 Uhr
Sa 10.00 Uhr bis 17.00 Uhr
So 10.00 Uhr bis 17.00 Uhr

oder nach Vereinbarung

Hier finden Sie uns noch:

Internetseite

Mit * markierte Felder sind Pflicht.

Bitte wählen Sie aus:*

Bitte wählen Sie mindestens 1 Option aus:*

StadtführungUnterhaltungsprogrammTeambuildingKinderangebotBesuch von SehenswürdigkeitenCatering an besonderen Orten