Akteuere zum Altstadtfestival 2018 - Sorben

Bei den Sorben zu Gast – Altstadtfestival 2018

Lausitz, schönes Land, wahrer Freundschaft Pfand!

Autor & Fotos: Mohamed Samadi

Kleines Volk mit großer Geschichte

Die Geschichte der Sorben in Deutschland begann schon Im sechsten Jahrhundert. Vor 1400 Jahren verließen die Sorben ihr ursprüngliches Siedlungsgebiet nördlich der Karpaten, zwischen Oder und Dnjepr und wanderten in das Gebiet des heutigen Deutschland ein. Anfangs lebten sie teilweise bei/an der Elbe und Saale. Zu dieser Zeit wurde die Bevölkerung der Sorben auf 160.000 Personen geschätzt. Ab dem 13. Jahrhundert weiteten sich die Sorben auf das Gebiet Mark Lausitz (Niederlausitz), das Land Bautzen (Oberlausitz) sowie entlang der mittleren Elbe aus. Seit 1880 lag das Kernsiedlungsgebiet der Sorben um die Städte Bautzen und Cottbus.
Heutzutage schätzt man die Sorben in Deutschland auf ca. 60.000 Personen. Das sorbische Volk, auch Wenden genannt, stellt offiziell eine nationale Minderheit dar. Dabei haben die Sorben, neben ihrer Sprache, sowohl eine eigene Flagge, als auch eine eigene Hymne.

sorben-roehrscheidtbastei-altstadtfestival-2018-1

Rjana Łužica – Schöne Lausitz

Diese sorbisch ethnische Gemeinschaft unterteilt sich hauptsächlich in zwei Stämme, nämlich die Milzener (Obersorben) und die Lusizer (Niedersorben). Dabei haben die Milzener ihre Stammesburg bei/in Budissin (das heutige Bautzen) und die Stammesburg der Lusizer, welche zwischen dem Spreewald und Cottbus gewohnt haben, liegt bei/in Liubusua.
Diese zwei Stämme unterscheiden sich auch sprachlich. Dabei gibt es das Obersorbisch und das Niedersorbisch. Obersorbisch weist eine Ähnlichkeit mit der tschechischen und der slowakischen Sprache auf und das Niedersorbisch, welches vom Aussterben bedroht ist, weist eine Ähnlichkeit mit Polnisch auf. Derzeit beherrschen diese Sprachen ca. 20.000 – 30.000 Personen, sei es Obersorbisch oder Niedersorbisch. Die heutige Hymne der Sorben „Rjana Łužica“ (schöne Lausitz) gibt es ebenfalls in zweifacher Ausführung, einmal auf Niedersorbisch und auch auf Obersorbisch. Die Hymne selbst entstand aus dem Werk „An die sorbische Lausitz“ von dem Dichter Handrij Zeiler im Jahr 1827. Handrij Zeiler wird dabei auch als der Begründer der modernen sorbischen Dichtung bezeichnet.

sorben-roehrscheidtbastei-altstadtfestival-2018-1

[Sorbische Hymne]

Schöne Lausitz,
ehrliche, freundliche,
Land meiner sorbischen Väter,
Paradies meiner glücklichen Träume,
heilig sind mir deine Fluren!
Zukunft,
erblühe froh,
ach, mögen aus deinem Schoß Männer hervorgehen,
die des ewigen Gedenkens würdig sind!

Sorben und ihre Kultur werden international vertreten

Auf der internationalen Ebene wurde die sorbische Kultur durch die literarischen Fassungen der Krabatsage bekannt, welche in vier verschiedenen Sprachen übersetzt worden sind. Weltweit bekannt wurde die Kultur der Sorben durch die Musik. Im Jahr 1952 gründete Jurij Winar (1909 – 1991) das „Sorbische National-Ensemble“. Die wichtigsten Ziele dieses Ensembles stellen die Pflege, Bewahrung, sowie die Entwicklung der drei professionellen Sparten Ballett, Chor und Orchester dar. Neben Tänzen, welche von Generation zu Generation weitergegeben werden, stehen auch Musiktheaterstücke und einige Interpretationen klassischer Werke der sorbischen und internationalen Musikgeschichte.
Für eine reiche folklorische Bühnenkunst spielen die Sitten und Bräuche der Sorben eine entscheidende Rolle, denn diese dienen nicht nur als Quelle, sondern auch als Inspiration. Daher sind die Bindemitglieder des Ensembles nicht nur Vertreter des Ensembles selbst, sondern auch der sorbischen Kultur in der Welt. Das Ensemble hat Tourneen bereits in über 40 Ländern weltweit durchgeführt. Das sorbische Ensemble bildet dabei eine kulturelle Brücke zwischen den Sorben und der Außenwelt. Durch das vielfältige Repertoire, welches jeder Besucher genießen kann.

Möchten Sie die sorbische Kultur kennenlernen und in die Traditionen eintauchen? Das Altstadtfestival Wasser|Kunst|Licht vom 31.08.2018 bis zum 02.09.2018 ist die beste Gelegenheit dafür! Für Groß und Klein wird auch Sorbisches zu erleben sein.

Logo hochschule zittaau goerlitz

Dieser Blogartikel entstand im Rahmen der Kooperation zwischen dem Fachbereich Tourismusmanagement an der Hochschule Zittau / Görlitz und dem Tourismusverein Bautzen-Budyšin und ist ein Ergebnis des Matrikels WTm17 im Modul Social Media Management.

 

 

Tourismus

Entdecken Sie die Altstadt von Bautzen. Ob Stadtführung, individuelles Gruppen – Angebot, ihre einzigartige Firmenfeier oder die jährliche Weihnachtsfeier – Bautzen wird Sie begeistern.

Handel

Die Innenstadt von Bautzen lädt mit zahlreichen Geschäften und Händlern zum Shoppen und Bummeln ein. Entdecken Sie den Einzelhandel in Bautzen.

Gastronomie

Erleben und genießen Sie die zahlreichen kulinarischen Verlockungen in Bautzen. Stilvolle Restaurants, urige Bars und gemütliche Cafés wollen in Bautzen entdeckt werden.

Übernachtung

Individuelle Hotels, gemütliche Ferienwohnungen, familienfreundliche Jugendherbergen oder lauschige Pensionen laden zu einem mehrtägigen Aufenthalt in der Türme-Stadt ein.

Kommentar hinzufügen