Programm für die Türme-Krimi-Nacht 2016 in Bautzen

Mühltor, Röhrscheidtbastei und fünf weitere Türme von Bautzen im Krimi-Fieber

Am Freitag, dem 25.03.2016 laden die Türmer von Bautzen nun mehr zum dritten Mal in die hohen Gemäuer der Altstadt von Bautzen. Zur Türme-Krimi-Nacht um 19:30 Uhr präsentieren sieben verschiedene „Kriminalexperten“ ihre ganz eigenen Sichtweisen auf das Thema Krimi. Ob historisch fundierte Tatsachen, basierend auf Kriminalfällen des späten 18. Jahrhunderts, oder der „Erdbeermord von Bautzen“, für jeden Krimi-Freund wird das passende zu finden sein.

Zwei Turm-Krimis an einem Abend erleben

Auch dieses Jahr haben die Besucher wieder die Möglichkeit, sich zwei Programme aus den sieben Krimi-Programmen anzusehen. Die 45-minütigen Programme in den beteiligten Türmen beginnen zeitgleich um 19:30 Uhr. Zwischen 20:15 Uhr und 20:45 Uhr ist eine Pause vorgesehen. Diese Zeit steht den Besuchern der Türme-Krimi-Nacht zur Verfügung, um gemütlich den zweiten Turm des Abends zu erreichen. Dort beginnt um 20:45 Uhr der zweite Teil des Türme-Krimi-Abends.

Fesselnde Vorträge und spannende Lesungen zur Türme-Krimi-Nacht 2016 in Bautzen

Das Krimi-Programm ist auch dieses Jahr wieder breit gefächert. Der Schauspieler Jurij Schiemann empfängt die Besucher in den Gemäuern der Gerberbastei. Er präsentiert seine Rechercheergebnisse aus dem Archiv des Edgar Allan Poe. Der Fall King wird von Agent F. im Lauenturm nochmals aufgerollt. Er nimmt seine Gäste mit zur „Nachtschicht“. Im Nicolaiturm erwarten die Besucher „Kriminalfälle des späten 18. Jahrhunderts“. Diese schildert der Museumsleiter Dr. Vollbrecht in einem fesselnden Vortrag. In der Neuen Wasserkunst empfängt die Krimifreunde die Turm-Wächterin Gerlind Alius. Sie startet mit ihren Besuchern den Versuch, das „Rätsel von Devonshire“ zu lösen. Neu im Kreis der Krimi-Türme ist dieses Jahr die Röhrscheidtbastei in der Mühltorgasse. Dort erwartet die Besucher Mönch Eusebius, welcher einem grausamen Nebenjob nachgeht. Mit seinen Schilderungen „Aus dem Alltag eines Scharfrichters“ gibt er den Besuchern einen schaurigen Einblick in sein Leben. Elke Burkhardt begrüßt ihre Gäste im Mühltor, dem kleinsten Turm der Stadt. Sie entführt die Krimifans in das Reich der „Wolfsmenschen und des Hexenzaubers der Kriminalgeschichte der frühen Jahrhunderte. Im Schülerturm ist das Budissiner Marktgesinde der Gastgeber der Krimi-Nacht Besucher. Die historischen Bewohner der Stadt empfangen Ihre Gäste mit dem Erdbeermord von Bautzen. Die Türmer von Bautzen freuen sich auch dieses Jahr wieder auf einen spannenden und ereignisreichen Abend in der Osterstadt Bautzen.

Jetzt limitiertes Ticket sichern und am 25.03.2015 die Krimi-Nacht in Bautzen erleben!

Kommentar hinzufügen